Montagemethoden | Drucken |

Die RAL-Gütegesichert Montage macht uns zur Auflage, bei der Fenstermontage entsprechende Vorgehensweisen einzuhalten. Um unnötige Wärmeverluste zu vermeiden und Ihren Wohnwert zu erhöhen müssen Tauwasseranfall, Zuglufterscheinungen und Schimmel wirksam verhindert werden.


Dieses vorgegebene Ziel erreicht man mit einer Innen dichteren Ebene als Außen. Der Aufbau der Anschlussfuge kann in 2 Varianten durchgeführt werden.

Mit einem Spezial-Kompriband auf einer Ebene welches alle geforderten Funktionen vereinbart oder mit folgendem 3 Stufenaufbau:
  • Innere Ebene: Die 10 mm breite Anschlußfuge am Fenster wird mit einer Wartungsfuge aus Acryl dampfdicht geschlossen.
  • Mittlere Ebene: Wärmeisolierung durch ausschäumen mit Polyurethanschaum.
  • Äußere Ebene: Herstellen einer schlagregendichten Ebene durch hierfür geeignete spritzbare Dichtstoffe oder Kompriband.

  • Bei beiden Varianten wird im Sanierungsfall die Anschlussfuge von Innen her mit einer 20 mm breiten Klebeleiste abgedeckt.
  • Zum Fugenaufbau werden bei beiden Varianten nur hierfür geeignete und zertifizierte Materialien verwendet.

Das beschriebene Vorgehen wird nach dem heutigen Stand der Technik als zuverlässige Maßnahme erachtet um die oben genannten, für Sie wertvollen Ziele zu erreichen. Die Behaglichkeit in Ihren Wohnräumen, die Vermeidung von Folgeschäden sowie die Werterhaltung Ihrer Immobilie rechtfertigen diesen Aufwand sicherlich.